Viele Wege führen nach Rom

Schauspieltheorien- und ihre Praxis


In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Schauspieltheorien und -Methoden von der Antike bis Heute und erforschen ihre Anwendungsmöglichkeiten durch praktische Selbstversuche.

Der Fokus unserer Betrachtung liegt dabei auf den verschiedenen Definitionen von Form und Funktion der "Figur" und ihrer Darstellung bzw. Herstellung. Die Untersuchung der Schauspielauffassungen im 20. Jahrhundert ist ein Schwerpunkt.

Pro Seminareinheit wird, durch kurze Vorträge der Studierenden, jeweils eine Theorie bzw. Methode vorgestellt. Gemeinsam versuchen wir, wesentliche "Ideen" oder Thesen auszumachen, die wir in die Praxis überführen wollen. In Kleingruppen werden die praktischen Versuche vorbereitet. 

Im Anschluss werten wir gemeinsam Idee, Übersetzung, Durchführung und Wahrnehmung aus und variieren gegebenenfalls Aufgabenstellung und Handlungsanweisung.