franziska henschel

regisseurin
begreift schauspiel als choreografische praxis. 
forscht, lehrt und lernt an verschiedenen kunsthochschulen. 
entwickelt und inszeniert stücke am staatstheater und in der freien szene. 
lebt mit ihrer familie in hamburg.

franziska henschel foto:franziska henschel

Geboren in Berlin Pankow.
Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig . Ensemblemitglied am niedersächsischen Staatstheater in Hannover.
Regiestudium an der Theaterakademie Hamburg.
Künstlerinnenstipendium des DEP Forschungsprojekt "Interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweisen für das zeitgenössische Theater".

Lehraufträge u.a. an der HfMTM Hannover, AdKBW Ludwigsburg, Schule für Architektur und Innenarchitektur Detmold, Konservatorium Bern, Musikhochschule Basel, Universität der Künste Berlin, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Theaterakademie Hamburg.

Stückentwicklungen und Inszenierungen  u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus, Kampnagel Hamburg,  Thalia in der Gaussstrasse Hamburg, Malersaal Deutsches Schauspielhaus, Theater Bielefeld, Theater Kiel, Theater Ingolstadt, K3 Zentrum für Choreografie/Tanzplan Hamburg, Schauspiel Hannover, Theater Oberhausen .

Auszeichnung als beste Nachwuchsschauspielerin am niedersächsischen Staatstheater
Einladung der Diplominszenierung 
"Einsame Menschen" zum Körber Studio Junge Regie, Einladung der Bilderbuchadaption 
"Ente Tod und Tulpe" zum Westwind Festival, großer Preis der Jury. 
Einladung der Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick mal Theatertreffen.  

Franziska Henschel 
Foto: Sophie Wanninger 

Franziska Henschel  Burning Issues 2019 Foto: Sophie Wanninger